Eilmeldung

Eilmeldung

Pamplona: 2 Verletzte beim Stiertreiben

no comment

Pamplona: 2 Verletzte beim Stiertreiben

Beim berühmt-berüchtigten San-Fermin-Festival, der Stierhatz von Pamplona, sind an diesem Donnerstag zwei Menschen verletzt worden. Es handelt sich um zwei Männer, die sich am Kräftemessen mit den Stieren durch die engen Gassen durch die engen Gassen Pamplonas beteiligt hatten. Keiner der beiden sei "aufgespießt" worden, erklärte die örtliche Polizei. Einer von ihnen habe eine Gehirnerschütterung erlitten.

Am Donnerstag wurden in Pamplona die Stiere des "Victoriano del Rio"-Zuchtbetriebs nördlich von Madrid losgelassen. Die Tiere benötigen zwischen drei und fünf Minuten vom Startplatz zur Stierkampfarena. Die meisten Läufer können nur ein paar Meter mit den Tieren mithalten.

San Fermin steht seit Jahren bei Tierschützern in der Kritik. Das gut einwöchige Fest, das etliche Urlauber anzieht, dauert in diesem Jahr bis zum 14. Juli. Insgesamt finden jeweils morgens acht Stierläufe statt.

Insgesamt kamen bei San Fermin (auch: Sanfermines) im abgelaufenen Jahrhundert 15 Menschen ums Leben. Das letzte Todesopfer gab es im Jahr 2009.

Mehr no comment