Eilmeldung

Eilmeldung

Paris: Polizist wegen Gewalt vom Dienst suspendiert

Sie lesen gerade:

Paris: Polizist wegen Gewalt vom Dienst suspendiert

Ein Polizist drangsaliert einen Angeklagten im Türrahmen einer Zelle
Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich ist ein Polizist vom Dienst suspendiert worden, nachdem er einen Angeklagten verprügelt hatte.

Aufnahmen einer Überwachungskamera in einem Pariser Gericht, dem Tribunal de Grande Instance, zeigen, wie der Beamte den mit Handschellen gefesselten Mann in eine Zelle schleift. Als dieser zu entkommen versucht, schlägt und tritt der Polizist zu. Obwohl zwei weitere Beamte hinzustoßen, lässt er nicht von seinem Opfer ab.

Frankreichs Innenminister Gérard Collomb ließ den Polizisten suspendieren; er befindet sich in Polizeigewahrsam.

"Wir verlangen von unserer Polizei, dass sie höchste moralische Standards einhält. Wir unterstützen unsere Polzeibeamten, wenn sie ungerechterweise kritisiert werden, aber wir verlangen auch von ihnen, dass sie ein tadelloses Verhalten an den Tag legen", stellt Collomb klar. Das Verhalten des suspendierten Beamten wirke sich auf das Ansehen aller Sicherheitskräfte aus.

Die Pariser Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt wegen zweier Tatbestände: zum einen wegen "Körperverletzung im Amt", zum anderen wegen "Unbefugten Eindringens in ein Datenverarbeitungssystem", nachdem die Bilder der Videoüberwachung illegal veröffentlicht worden sind.