Eilmeldung

Eilmeldung

Maradona sorgt für Wirbel - Im Panzerwagen durch Brest

Sie lesen gerade:

Maradona sorgt für Wirbel - Im Panzerwagen durch Brest

Maradona sorgt für Wirbel - Im Panzerwagen durch Brest
Schriftgrösse Aa Aa

Diego Maradona ist immer für eine Überraschung gut. Der Ex-Weltmeister aus Argentinien fiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland mit obszönen Gesten aus der Rolle.

Jetzt wird der 57- jährige Exzentriker in Weißrussland die Funktion des Vorstandsvorsitzenden des Fußballklubs Dynamo Brest übernehmen und als Vorbld für die Jugendarbeit dienen:

"Ich habe viele Erinnerungen an Fidel Castro, an Chávez, Maduro, Ortega, Menem, Alfonsin und Gaddafi. Ich traf Putin und jetzt möchte ich ein Bild mit Alexander Lukaschenko".

Maradona soll in Brest, an der Grenze zu Polen, als Präsident die Fußballstrategie des Vereins sowie die Nachwuchsakademie verantworten.

Er war Ende April als Trainer des Zweitligaclubs Fudschaira SC in den Vereinigten Arabischen Emiraten beurlaubt worden. Der Argentinier unterschrieb einen Vertrag für drei Jahre in Weißrussland.