Eilmeldung

Eilmeldung

Obama lobt WM-Gewinner: «Wie Gallier sehen die nicht alle aus»

Sie lesen gerade:

Obama lobt WM-Gewinner: «Wie Gallier sehen die nicht alle aus»

Obama lobt WM-Gewinner: «Wie Gallier sehen die nicht alle aus»
Schriftgrösse Aa Aa

Der frühere US-Präsident Barack Obama hat die Fußball-Weltmeister der französischen Nationalmannschaft als Vorbild hingestellt.

Bei einer Rede zu Ehren des Anti-Apartheid-Kämpfers Nelson Mandela sagte er in Johannisburg, bei Gleichberechtigung könne eine Gesellschaft auf die Talente, Energie und Fähigkeiten all ihrer Mitglieder zurückgreifen.

"Dies macht, dass eine Gesellschaft alle die Talente, Energie und Fähigkeiten all ihrer Leute nutzen kann. Und wenn Sie Zweifel haben, fragen Sie das Team von Frankreich, das gerade die Weltmeisterschaft gewonnen hat. Weil diese Jungs in meinen Augen nicht alle wie Gallier aussehen, aber französisch! "

Auf den Punkt? Geht noch besser: Frankreichs Verteidiger Benjamin Mendy erntete fast 20.000 Twitter-Antworten in weniger als 30 Minuten für eine kleine“ Reparatur: Ein Tweet markierte Frankreichs Spieler mit Fähnchen ihrer Herkunftsländer – bei ihm war es die Elfenbeinküste. Nach der „Reparatur“ standen bei allen dieselben Farben: blau-weiß-rot.

Der Hintergrund: In Frankreich ist eine öffentliche Diskussion ausgebrochen, ob nicht in Wahrheit Afrika den Weltmeistertitel gewonnen hat.

Sigrid Ulrich mit AFP