Eilmeldung

Eilmeldung

Japan entwickelt "mobile Moscheen" für die Olympischen Spiele

no comment

Japan entwickelt "mobile Moscheen" für die Olympischen Spiele

In Japan läuft ein Projekt zur Entwicklung von "Mobilen Moscheen", um muslimische Besucher der Olympischen Spiele und der Paralympics im Jahr 2020 in Tokio willkommen zu heißen.

Die Organisatoren der Spiele sagen, dass muslimische Gebetsräume im Dorf der Athleten zur Verfügung stehen, nicht aber in Stadien oder anderen Wettkampfstätten. Die mobilen Moscheen sollen den Bedürfnissen der muslimischen Besucher gerecht werden, wenn sie fünfmal täglich nach Mekka beten.

Mehrere Firmen arbeiten an dem Projekt: Ein erstes Modell wurde in der Stadt Toyota, in der Präfektur Aichi, vorgestellt. Ein renovierter LKW, der an den Seiten erweitert werden kann, dient als Gebetsraum, der zudem noch klimatisiert ist. Er bietet Platz für 50 Gläubige. Die Macher wollen auch einen Kompass installieren, der nach Mekka zeigt.

Mehr no comment