Eilmeldung

Eilmeldung

Schießerei von Toronto: 29 Jahre alt und psychische Probleme

Sie lesen gerade:

Schießerei von Toronto: 29 Jahre alt und psychische Probleme

Schießerei von Toronto: 29 Jahre alt und psychische Probleme
Schriftgrösse Aa Aa

Der mutmaßliche Todesschütze von Toronto war 29 Jahre alt und hieß Faisal Hussain. Er soll unter psychischen Problemen gelitten haben. Das gab die Polizei in der größten Stadt Kanadas bekannt. Hussain soll zwei Menschen erschossen und 13 weitere verletzt haben. Der 29-Jährige kam bei der Schießerei ebenfalls ums Leben. Wie er starb, soll eine Untersuchung seiner Leiche klären.

"Wir wollen zeigen, dass die Opferfamilien mit ihrem Schmerz nicht alleine sind. Ganz Toronto trauert mit ihnen", sagt ein junger Mann.

"Die Schießerei hat sich in der Nähe des Arbeitsplatzes meines Sohnes ereignet. Ich beginne, mir Sorgen zu machen. Ich hoffe, dass sich Toronto wieder aufrichtet und wieder eine sichere Stadt wird", so eine Frau.

Bei den Toten handelt es sich neben dem mutmaßlichen Täter um eine 18-jährige Studentin und ein zehnjähriges Mädchen. Drei der Verwundeten mussten sich Notoperationen unterziehen, das gab das behandelnde Krankenhaus bekannt.

Die Mordkommission der Polizei in Toronto rief Zeugen auf, sich zu melden, um weitere Erkenntnisse über die Schießerei zu erhalten.