Eilmeldung

Eilmeldung

Der Kitesurfer Airton Cozzolino beim Big Air

no comment

19 Sekunden in der Luft

Kitesurfer Airton Cozzolino erwischt eine Monsterwindbö - und fliegt daraufhin 19 Sekunden lang durch die Luft.
Hohe und weite Sprünge sind nichts Ungewöhnliches bei dieser Sportart, aber was dem Italiener bei den Weltmeisterschaften auf Fuerteventura gelungen ist, stellt eine Seltenheit dar.
"Ich bin so glücklich! Ich habe eine der verrücktesten Sachen in meinem Leben getan. Als die echte Windbö kam, habe ich fast die Kontrolle verloren, und dann kam noch eine und - boom - es ging noch höher und ich habe nur gesagt: Mann! Also habe ich eine Drehung nach der nächsten gemacht", berichtet ein überwältigter Cozzolino.
Am Ende reichte es zwar nicht für den ersten Platz beim Big-Air-Wettbewerb, der ging an den Australier James Carew vor Mitu Monteiro von den Kapverdischen Insel, aber unvergesslich wird Cozzolinos Flug dennoch bleiben.

Mehr no comment