Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland: Zahl der Todesopfer steigt auf 88

Sie lesen gerade:

Griechenland: Zahl der Todesopfer steigt auf 88

Griechenland: Zahl der Todesopfer steigt auf 88
Schriftgrösse Aa Aa

Bei den verheerenden Bränden in Griechenland sind mindestens 88 Menschen ums Leben gekommen. In Lebensgefahr schweben noch zehn Menschen, zahlreiche Personen werden noch vermisst.

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat sich tief betroffen über die vielen Opfer der verheerenden Brände in Griechenland gezeigt und die politische Verantwortung für die Tragödie übernommen.

"Was kann man sagen? Tsipras hat die Verantwortung für das Feuer übernommen, na und? Was wird er tun? Waren es seine Kinder, die verbrannt sind? Was bedeutet es, dass er die Verantwortung übernommen hat? Jemand kommt her und sagt: "Weißt du was, dass ist unsere Verantwortung und wir werden es besser machen. Was wurde hier in Mati getan, um das zu verhindern"?

"So viele Menschen sind gestorben. Dass Tsipras die Verantwortung übernimmt, bedeutet gar nichts. Außerdem beschuldigt er hier alle, die ihre Häuser außerhalb des Stadtplanungsgebiets gebaut haben".

Die Feuerwehr ermittelt indessen weiter, um die Ursachen der Brände aufzudecken. Die Regierung vermutet, Brandstifter seien am Werk gewesen. Griechische Juristen gehen davon aus, dass die Ermittlungen und das anschließende juristische Verfahren jahrelang dauern könnten.