Eilmeldung

Eilmeldung

Erdbeben erschüttert Urlauberinsel Lombok

Sie lesen gerade:

Erdbeben erschüttert Urlauberinsel Lombok

Erdbeben erschüttert Urlauberinsel Lombok
Schriftgrösse Aa Aa

Auf der indonesischen Urlauberinsel Lombok sind bei einem Erdbeben mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen.

Das Beben der Stärke 6,4 überraschte am Morgen viele Menschen im Schlaf. Die Erschütterungen waren auch auf Bali zu spüren, das in etwa 40 Kilometern Entfernung liegt.

Mindestens 160 Menschen wurden verletzt. Befürchtet wird, dass die Opferzahlen noch steigen, weil manche Gebiete jetzt verhältnismäßig schwer erreichbar sind.

"Es geschah plötzlich um 6 Uhr morgens und dann brach alles zusammen. Als mein Haus einstürzte, war mein Kind noch drinnen, aber Gott sei Dank ist es in Sicherheit. Ein paar Leute wurden verletzt. Mein Haus ist zusammengebrochen. Alles ist zerstört."

Das Epizentrum des Bebens lag etwa 50 Kilometer entfernt von der Inselhauptstadt Mataram, in einer Tiefe von 24 Kilometern. Insgesamt wurden mehr als 1000 Häuser beschädigt.

Indonesien liegt auf dem Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde. Immer wieder kommt es vor, dass dort die Erde bebt und Vulkane ausbrechen.