Eilmeldung

Eilmeldung

Vor US-Sanktionen: fünf neue Flugzeuge für veraltete Flotte von IranAir

Sie lesen gerade:

Vor US-Sanktionen: fünf neue Flugzeuge für veraltete Flotte von IranAir

Vor US-Sanktionen: fünf neue Flugzeuge für veraltete Flotte von IranAir
Schriftgrösse Aa Aa

Fünf neue Flugzeuge gehören jetzt zur Flotte der Fluggesellschaft IranAir. Für die war diese Lieferung wichtig: Denn IranAir hat einen enormen Modernisierungsbedarf. Aufgrund der jahrelangen US-Sanktionen sind nahezu alle Maschinen der Fluggesellschaft veraltet. Das Dilemma: Wahrscheinlich waren die fünf neuen Flugzeuge vorerst die letzte Lieferung für die Airline. Denn die USA verhängen wieder Sanktionen gegen das Land im Nahen Osten - und die treffen auch Flugzeugbauer, wie die französische Firma ATR.

Grund für die neuen Sanktionen: das Aus des Atomdeals

Die Sanktionen beschlossen hat US-Präsident Donald Trump im Mai dieses Jahres. Damals entschied Trump, aus dem Atomabkommen mit dem Iran auszusteigen. Da Flugzeugbauer auf viele Teile aus den USA angewiesen sind, können sie also in Zukunft nur noch schwer ihre Ware in den Iran liefern.

Wohin mit den bereits produzierten Flugzeugen?

20 Flugzeuge hat IranAir bei der Firma ATR bestellt. Es gilt als unwahrscheinlich, dass ATR noch alle Maschinen in den Iran bringen kann. Stattdessen sucht die Firma wohl schon nach alternativen Käufern für die restlichen Flugzeuge, die sich bereits in der Produktion befinden.