Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Bloody Mary feiert 100. Geburtstag

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Bloody Mary feiert 100. Geburtstag
Copyright  Rafael Yaghobzadeh/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved   -  

Auf dem Tresen in der Harry's Bar in Paris soll vor 100 Jahren die erste Bloody Mary gerührt worden sein. Von einem Barkeeper namens Fernand Petiot. 

Veröffentlicht wurde das Rezept für das klassische Katergetränk mit Tomatensaft aber in einem Buch, dass der Barbesitzer Harry MacElhone im selben Jahr - 1921 - schrieb: "Harrys ABC der Cocktails". Und seit 100 Jahren ist sie gleich geblieben.

Dante Agnelli, Barkeeper in Harry's Bar sagt: "Ein klassischer Drink auf Wodkabasis, der direkt im Glas zubereitet wird. und ein bisschen Salz und Pfeffer, Tabasco, Worcestersauce und Zitronensaft."

Doch wo kommt der Name her? 

Der Urenkel des ersten Besitzers, Franz-Arthur MacElhone meint, eventuell sei der Drink nach einer Tänzerin benannt, die der Erfinder Fernand Petiot in den USA gekannt hatte: "Sie arbeitete in einer Bar mit dem Namen Bucket of blood, Eimer voll Blut. So soll er es zumindest erzählt haben. Aber es gibt auch eine Story, die mit Hemingway zu tun hat, und zwar, dass er nach einem Drink verlangt habe in einem dicken Saft, also Tomatensaft, damit man den Alkohol nicht so riecht, als er sich mit einer Frau namens Mary traf, und dann gibt es natürlich die Variante, dass der Drink nach der Königin in England benannt ist, die man Bloody Mary nannte."

Die Gäste können unter gut 50 Cocktails wählen, doch Bloody Mary ist beliebt.

12.000 Bloody Marys werden pro Jahr in Harry's Bar in Paris getrunken.

Zum hundertsten Geburtstag soll noch in diesem Jahr gefeiert werden. 

Sie lebe hoch, die Bloody Mary.