Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

103 Neuinfektionen: Corona-Welle schwappt durch die Premier League

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
Donny van der Beek von Manchester United beim Aufwärmen
Donny van der Beek von Manchester United beim Aufwärmen   -   Copyright  Jon Super/AP Photo

Die englische Premier League hat mit 103 Coronafällen einen Rekordwert gemeldet. Es handele sich um den höchsten Wert bei Spielern sowie Mitgliedern der Betreuungsstäbe seit Beginn der Tests im Mai 2020, wie die höchste englische Fußball-Liga bekanntgab.

Zuletzt mussten mehrere Spiele aufgrund der vielen Neuinfektionen abgesagt werden. Die Premier League verschärfte daraufhin die Corona-Regeln: Ab sofort sind bei den Vereinen tägliche Schnelltests sowie zwei PCR-Tests pro Woche vorgeschrieben. Zuvor waren nur zwei Schnelltests wöchentlich Pflicht. In Innenräumen gilt Maskenpflicht.

Auch in den unteren Ligen sorgt die Ausbreitung der hochansteckenden Omikron-Variante für Spielausfälle: Bisher mussten zwölf Partien abgesagt werden, die am Dienstag oder Mittwoch stattfinden sollten.

Drittligist AFC Wimbledon forderte, Clubs müssten bei coronabedingten Spielverschiebungen zur Verantwortung gezogen werden. Zuletzt waren die Spiele der Dons gegen Charlton Athletic und FC Portsmouth wegen Corona abgesagt worden. Nachholtermine werden bereits knapp.

Forderungen nach fünf Auswechslungen

Derweil reagierte Chelsea-Trainer Thomas Tuchel verärgert, was den Gesundheitsschutz der Spieler betrifft. Der Coach der Blues forderte auch in der Premier League fünf Auswechslungen. Er verstehe nicht, warum man die nicht habe. Man setze die Gesundheit der Profis aufs Spiel, so der 48-Jährige Fußballtrainer.

Ähnlich hatte sich zuvor schon Ralf Rangnick geäußert. Für den Interimstrainer des englischen Fußball-Rekordmeisters Manchester United wäre es eine große Hilfe, "fünf Wechselmöglichkeiten zu haben", sagte der 63-Jährige kürzlich.

Klopp: Die Situation ist außergewöhnlich

Er erinnerte daran, dass diese Regel zu Beginn der Corona-Pandemie eingeführt worden ist. "Eineinhalb Jahre später haben wir eine vergleichbare Situation, und ich sehe keinen Grund, warum es nicht wieder so sein sollte", befand Rangnick. Seines Wissens sei die Premier League die einzige große Liga in Europa, die derzeit nur drei Auswechslungen erlaube.

Jürgen Klopp vom FC Liverpool hatte zu bedenken gegeben, dass fast jede Mannschaft schon Corona-Ausfälle und Covid-19-Erkrankungen zu verkraften gehabt habe. Die Situation sei nicht normal, sondern außergewöhnlich. "Und auf dieser Grundlage flehe ich diejenigen mit Macht an, etwas zu verändern", sagte der Welttrainer.