Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Japanische Tradition: Wünsche schön schreiben

Access to the comments Kommentare
Von Manuela Scarpellini
Kalligraphie
Kalligraphie   -   Copyright  NHK   -  

Japanische Kalligraphie, das Shodo, ist eine meditative Handlung. Konzentration auf dass, was gesagt werden will. Zum neuen Jahr findet in der alten japanischen Hauptstadt Kyoto eine Kalligraphie-Veranstaltung an einem Shinto-Schrein statt. Der Ort ist nicht zufällig gewählt – er ist einem japanischen Gelehrten gewidmet, der als Meister der Kalligrafie gilt.

Mit der Kunst der Schrift Wünschen und Bedeutungen zu Ausdruck zu verhelfen – das ist der bewusste „Weg des Schreibens“, wie Japaner sagen. Die Besucher im mehr als tausend Jahre alten Shinto Schrein schreiben japanische Wörter wie "Tora" oder "Tiger" - das asiatische Tierkreiszeichen für dieses Jahr. Ein Junge, dem eine Aufnahmeprüfung bevorsteht, schreibt das Wort für Erfolg, mit den besten Hoffnungen.