Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

K.o.-Schlager gegen RB Salzburg: Hat Bayern die Bochum-Pleite verdaut?

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AP, dpa
Robert Lewandowski am Dienstag beim Abschlusstraining vor dem Spiel in Salzburg
Robert Lewandowski am Dienstag beim Abschlusstraining vor dem Spiel in Salzburg   -   Copyright  Sven Hoppe/(c) Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten   -  

Warmlaufen für das Champions League Top-Spiel am Mittwoch. Der FC Liverpool ist am Abend zu Gast beim italienischen Meister Inter Mailand. Und viele Augen ruhen auf Luis Diaz. Der Winter-Zugang vom FC Porto ließ während des Afrika-Cups die Abwesenheit von Torjäger Mo Salah vergessen. 

Am Sonntag gewann die Elf von Jürgen Klopp gegen Premier-League-Schlusslicht FC Burnley mit 1:0. Es war bereits der sechste Pflichtspielsieg in Folge für den schärfsten Verfolger von Premier-League-Tabellenführer Manchester City. Klopp erläuterte auf der Pressekonferenz vor dem Trip nach mailand, warum eine Top-Leistung notwendig sein wird.

Liverpools Pflichtspiel- Serie zollte auch Inter-Trainer Simone Inzaghi Respekt:_ "Ich glaube, dass Liverpool der Favorit ist, aber die Spiele müssen erst gespielt werden. Ich weiß, was ich von unseren Spielern verlangen werde. Wir müssen unseren Plan für das Match verfolgen. Ich möchte, dass unsere Spieler mit freiem Kopf auflaufen."_

Inzaghis Mannschaft musste gerade die Tabellenführung in der Serie A an Lokalrivale AC Mailand abtreten, ist aber ein Punktspiel im Rückstand. Auch international besteht Aufholbedarf. Ein Champions-League-Achtelfinale im San-Siro-Stadion haben die Inter-Fans seit zehn Jahren nicht mehr erlebt.

Salzburg: historischer Achtelfinal-Einzug

Auf den Routiniers Robert Lewandowski und Thomas Müller ruhen in Abwesenheit von Manuel Neuer Bayern Münchens Hoffnungen. Neben Knie-Rekonvaleszent Neuer traten auch Alphonso Davies, Leon Goretzka und Jamal Musiala nicht die kurze Reise ins Nachbarland an. Der deutsche Rekordmeister steht gegen RB Salzburg zum 19. Mal hintereinander in der Runde der letzten sechzehn Mannschaften der Königsklasse.

Die Salzburger hoffen auf eine ähnliche Überraschung, wie sie am Samstag dem VfL Bochum beim 4:2-Sensationssieg gegen München gelang. RB steht als erster Club aus Österreich in der K.o.-Runde der Champions League. Größter Hoffnungsträger ist der deutsche Nationalspieler Karim Adeyemi. Und der Ex-Bremer Zlatko Junuzovic steht nach langer Verletzungspause vor dem Comeback.

Die beiden Gruppenspiele in der Vorsaison hatten die Bayern mit einem Torverhältnis von 9:3 gewonnen.