Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Feuerwerk zum Ende der Olympischen Winterspiele in China

Access to the comments Kommentare
Von euronews  mit dpa
Feuerwerk zum Ende der Olympischen Winterspiele in China
Copyright  Bernat Armangue/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved   -  

Die Norwegerin Therese Johaug hat die Goldmedaille im letzten Skilanglaufrennen der Olympischen Winterspiele in China gewonnen. Die 33 Jahre alte Norwegerin setzte sichüber 30 Kilometer vor Jessica Diggins aus den USA und Kerttu Niskanen aus Finnland durch. Für Johaug war es bereits die dritte Goldmedaille bei diesen Spielen und der vierte Olympiasieg der Karriere. Victoria Carl lief als Zwölfte ins Ziel und war damit die beste Deutsche. Antonia Fräbel wurde 19.,

Bob-Kaiser Friedrich gewinnt erneut

Francesco Friedrich hat Bob-Geschichte geschrieben und als erster Pilot zum zweiten Mal olympisches Doppel-Gold gewonnen. Nach seinem Sieg im Zweierbob triumphierte der 31-Jährige auch im großen Schlitten. Er wiederholte damit seine zwei Goldmedaillen von Pyeongchang vor vier Jahren.

Österreich hat den Mixed-Teamwettbewerb im Skirennen gewonnen. Im Finale besiegten sie Deutschland nach der Addition der Laufzeiten. Für Deutschland war es die erste alpine Olympiamedaille seit acht Jahren.

Deutschland im Medaillenspiegel hinter Norwegen

Im Medaillenspiegel landet Deutschland auf Platz 2 hinter Norwegen. Es gab zwölfmal Gold, zehn Silber- und fünf Bronzemedaillen. Vor allem der Bob- und Schlittenverband war erfolgreich. Von zehn möglichen Goldmedaillen im Eiskanal gewannen deutsche Athleten neun.

Österreich landete im Medaillenspiegel auf Rang sieben. Es waren damit die zweiterfolgreichsten Spiele der Geschichte für das Land. Entscheidend war das Gold am letzten Wettkampftag im alpinen Teamwettbewerb. Die Schweiz kam in der Endabrechnung auf Platz 8.