Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Katar schützt und bewahrt die Natur und seine Traditionen

Von Miranda Atty, Scheherazade Gaffoor
euronews_icons_loading
Katar schützt und bewahrt die Natur und seine Traditionen
Copyright  euronews

Katar unternimmt viel, um seine Tierwelt zu schützen - von der Bewahrung traditioneller Tierarten wie Falken und Kamele bis hin zum Schutz der Mangroven des Landes.

Höhenflüge mit Falken

Das Internationale Falken- und Jagdfestival ist eines der größten seiner Art in der Region und findet in den kühleren Wintermonaten statt. Seit dreizehn Jahren messen sich Falkner in diesem jahrhundertealten Wüstensport. Diese auch als Marmi bekannte Attraktion wird von der Al Gannas Association organisiert: "Seit 2008 sind wir für die Falkner in Katar tätig. Wir haben große Projekte, von denen das wichtigste das Falken-Genomprojekt ist. Es gibt auch eine Kampagne zur Auswilderung von Falken in die Natur. Die Falknerei in Katar ist ein immaterielles Erbe", erklärt ihr Präsident Ali bin Khatam Al Mahshadi.

Mit freundlicher Genehmigung von S. Gaffoor
Die Falknerei ist ein wichtiger Teil des reichen Erbes von KatarMit freundlicher Genehmigung von S. Gaffoor

Bei den Wettbewerben geht es um Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Schönheit, und es winken begehrte Geldpreise sowie ein Wüstenfahrzeug. Eines der Hauptziele des Wettbewerbs ist es, die Tradition für junge Leute wie den 10-jährigen Thani Mohammed Al Kubaisi am Leben zu erhalten, der den ersten Preis von fast 5000 Euro in der Kategorie der jungen Falkner gewann.

Die Besitzer bauen eine ganz besondere Beziehung zu ihren Falken auf und sorgen dafür, dass sie für die Wettbewerbe gesund sind. Während des restlichen Jahres bringen sie ihre geliebten Tiere in das Souq Waqif-Krankenhaus, das ein umfangreiches Leistungsangebot von der Radiologie bis zu Laborleistungen bietet.

Schutz der Mangroven

Der Schutz und die Bewahrung der Tierwelt vor dem Aussterben ist auch eines der wichtigsten Ziele Katars für eine nachhaltigere Zukunft. Es gibt mehrere Naturschutzgebiete, die ein Paradies für Vögel, Pflanzen und eine Vielzahl von Tierarten bieten. Einer der einflussreichsten Vertreter des Naturschutzes ist Dr. Saif Ali Al-Hajari, ein führender Umweltschützer und Gründer und Vorsitzender des Friends of Environment Center. Er führt spezielle Workshops für Kinder durch, in der Hoffnung, dass die nächste Generation mehr für den Schutz ihrer Umgebung tut.

Screenshot: euronews
Dr Saif Ali Al-Hajari ist einer der führenden Uweltschützer in KatarScreenshot: euronews

Ein außergewöhnlicher Schönheitswettbewerb

Die Beziehung zwischen Kamelen und Katar geht auf die Beduinen zurück, für die Kamele nicht nur ein lebenswichtiges Transportmittel, sondern auch ein Zeichen von Wohlstand waren. Sie werden mit besonderer Sorgfalt gepflegt, vor der Sonne geschützt und vor einem wichtigen Wettbewerb mit Milch, Weizen, Honig und Datteln gefüttert. Beim jährlichen Kamel-Schönheitswettbewerb werden sie nach ihrem Fell, der Länge und Breite ihres Halses, den Proportionen ihres Kopfes, der Stellung ihres Höckers, ihren Lippen und sogar ihren Wimpern beurteilt.

Die Preisgelder belaufen sich auf mehr als 350.000 Euro, aber das Kamelfestival wurde in erster Linie ins Leben gerufen, um die Traditionen am Leben zu erhalten, wie Mohammed Ali Salaan Almarri, Medienchef des Katar Kamelfestivals, erklärt: "Es führt junge Menschen in diese alte und tief verwurzelte Kultur des Staates Katar ein."

Mit freundlicher Genehmigung von iloveqatar.net
Das Kamelreiten ist ein fester Bestandteil der katarischen Kultur.Mit freundlicher Genehmigung von iloveqatar.net

Die Kamele werden nicht nur wegen ihrer Schönheit verehrt. Während des Kamelrenn-Festivals donnern die Tiere mit Robotern auf dem Rücken über die Rennbahn. Die "Jockeys" werden von ihren Besitzern ferngesteuert, die in Geländewagen neben der Strecke herfahren. Das schnellste Kamel wird zum Champion gekrönt. Es ist ein lukrativer Wirtschaftszweig, der Millionen Euro einbringt, aber noch spannender ist, das Rennen zu verfolgen.