Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Sanktionen treffen russische Bevölkerung: "Auch wir haben Angst"

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Sanktionen treffen russische Bevölkerung: "Auch wir haben Angst"
Copyright  frame   -  

Die internationalen Sanktionen machen der russischen Bevölkerung zu schaffen. Sie treffen nicht nur Oligarchen und Putin-Freunde. Viele Menschen - hier in Moskau - versuchen, Geld vom Konto abzuheben. Oft vergebens. Ein junger Mann: "Überall sind lange Schlangen. Nur wenige Automaten haben überhaupt noch Geld."

Der Krieg beunruhigt viele Russen.

Ein Mann fragt sich, wie es um Putins Geisteszustand bestellt ist: "Viele Menschen haben Angst. Wenn Putin psychotisch wird, wenn er dann den Knopf drückt,..."

Und ein anderer sagt: "Natürlich unterstützen wir weder Krieg noch Aggression. Da wird keiner siegen."

Wer für den Krieg ist, sieht die Schuld bei der Ukraine.

Ein älterer Mann: "Unsere Regierung wurde zu diesen Handlungen gezwungen. Aber wir wollen Frieden. Wir brauchen Frieden."

Auch für zwei Frauen liegt die Schuld bei den Ukrainern. Eine meint: "Sie haben Russland provoziert." Und die andere ist sich sicher: "Die Ukraine ist selbst schuld. Putin hat doch Recht. Ich sage es der ganzen Welt. Putin hat Recht."

Die jungen Menschen sind mit Putin an der Macht aufgewachsen. Sie kennen es nicht anders, und doch haben viele auch Angst.

Viele Männer fürchten, zum Dienst mit der Waffe gegen die Ukraine gezwungen zu werden. Auch er: "Keiner von uns will an die Front geschickt werden."

Und eine Frau sagt: "Wir haben Angst. Putin hat die ganze Macht. Das einzige, was wir tun können, ist, unsere Stimme zu erheben. Und wir sind dagegen."