Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Koppelt Russland sein Internet ab?

Access to the comments Kommentare
Von ras mit Golem
Erlass zum Internet
Erlass zum Internet   -   Copyright  euronews Grafik   -  

Russland bereitet anscheinend eine weitgehende Abkoppelung seiner Internet-Infrastruktur vom Rest des World Wide Web vor. Das geht aus einer Anordnung des Ministeriums für Digitale Entwicklung Kommunikation und Massenmedien hervor. 

Im Kampf um die Informationshoheit hat Moskau hat in den letzten Tagen Twitter und Facebook gesperrt, es folgten die Websites internationaler Medien wie der Deutschen Welle oder der BBC, russische Medien wurden dicht gemacht.

Die Wahrheit ist, dass es hier nur um die Kontrolle von Information geht, um die Kontrolle dessen, was die Menschen denken und was sie austauschen - und das ist eine beängstigende Vorstellung.
David Frautschy
Senior Director, Internetsociety

Das russische Internet ist bei Weitem nicht so hermetisch abgeriegelt wie das chinesische: dort sind praktisch alle Dienste der westlicher Digitaler Dienste blockiert. Deshalb sollen Internet-Angebote nur noch in Russland betrieben werden; stehen die Rechner im Ausland, müssen sie zu einem russischen Anbieter wechseln. 

Durch den erzwungenen Umzug auf russische DNS- und Hosting-Server hätten die Behörden weitgehenden Zugriff auf diese Angebote, so das IT-Portal GOLEM. Beides ermöglicht praktisch eine vollständige staatliche Zensur und Blockade für das Internet innerhalb des Landes. Menschen in Russland können sich so künftig wohl kaum noch unabhängig zur Lage ihres Landes oder auch zum Ukraine-Krieg informieren.