Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Russland schießt Meridian-M-Satelliten ins All

Access to the comments Kommentare
Von euronews
Die Soyuz-Rakete hebt ab.
Die Soyuz-Rakete hebt ab.   -   Copyright  Russisches Verteidigungsministerium / AP   -  

Russland hat mithilfe einer Soyuz-Rakete einen Kommunikationssatelliten ins All geschossen. Der Start erfolgte in Plessezk, rund 790 Kilometer nördlich von Moskau. Auf dem Flugkörper prangte das Zeichen „Z“, das auch russische Truppen in der Ukraine unter anderem auf Panzer und andere Militärfahrzeuge aufgebracht haben und auf Deutsch ungefähr „für den Sieg“ bedeutet.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums verlief der Vorgang in Plessezk reibungslos. Der sogenannte Meridian-M-Satellit soll unter anderem zur Steuerung des Schiffsverkehrs eingesetzt werden.