Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Touchdown confirmed": US-Astronaut und zwei Kosmonauten sind von der ISS zurückgekehrt

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
euronews_icons_loading
Gelandete Sojuskapsel in Kasachstan
Gelandete Sojuskapsel in Kasachstan   -   Copyright  AFP

Inmitten schwerster Spannungen zwischen Russland und dem Westen angesichts des Ukraine-Kriegs sind ein US-Astronaut und zwei Kosmonauten an Bord einer russischen Raumkapsel gemeinsam von der Internationalen Raumstation ISS zur Erde zurückgekehrt.

Der US-Amerikaner Mark Vande Hei und die Kosmonauten Anton Schkaplerow und Pjotr Dubrow landeten am Mittwoch in Zentralkasachstan, wie Live-Bilder der US-Raumfahrtbehörde Nasa zeigten. Rund vier Stunden zuvor hatten sie mit einer russischen Sojus-Raumkapsel von der ISS abgedockt.

Spekulationen, dass Vande Hei aufgrund der Spannungen nicht mit dem russischen Sojus-Raumschiff zur Erde zurückfliegen könnte, hatten beide Seiten zuvor vehement zurückgewiesen. Schkaplerow übergab vor dem Abflug am Dienstag noch das Kommando über die ISS an den US-Astronauten Thomas Marshburn.

Vande Hei und Dubrow waren am 9. April 2021 zusammen auf der ISS angekommen. Der 55-jährige Vande Hei hat bei seinem Einsatz Scott Kelly überholt, der mit 341 aufeinanderfolgenden Tagen zuvor den Rekord für den längsten Aufenthalt eines US-Amerikaners im All hielt.

Auf der ISS verblieben neben Marshburn noch die US-Astronauten Raja Chari und Kayla Barron, der deutsche Astronaut Matthias Maurer und die drei Kosmonauten Oleg Artemjew, Denis Matwejew und Sergej Korssakow.