Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Von der Leyen und Borrell reisen in die Ukraine für Treffen mit Selenskyj

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Präsident Selenskyj in Butscha bei Kiew am Montag, den 04.04.2022
Präsident Selenskyj in Butscha bei Kiew am Montag, den 04.04.2022   -   Copyright  Efrem Lukatsky/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell reisen diese Woche in die ukrainische Hauptstadt Kiew, um dort den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zu treffen.

Das gab auch der Sprecher der Kommissionschefin, Eric Mamer, auf Twitter bekannt. Danach wollten die EU-Spitzenpolitikerin und der Spanier am Samstag nach Warschau an eine Solidaritätsveranstaltung mit der Ukraine teilnehmen, schrieb Mamer.

Am 15. März waren Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki, sein Vize Jaroslaw Kaczynski sowie Tschechiens Regierungschef Petr Fiala und der slowenische Ministerpräsident Janez Jansa mit dem Zug in die Ukraine gereist. Sie hatten in Kiew mit Präsident Selenskyj Gespräche geführt.

Präsident Wolodymyr Selenskyj hatte am Montag in Butscha auch der ehemaligen deutschen Kanzlerin Angela Merkel wegen ihrer russlandfreundlichen Politik Vorwürfe gemacht.

Morawiecki und seine Kollegen fordern wegen des Angriffskriegs Russlands gegen die Ukraine schärfere EU-Sanktionen gegen Russland sowie ein Ende russischer Gaslieferungen an die EU, was Deutschland und andere EU-Staaten bisher abgelehnt haben.