Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Mario Barth ohne Maske im Zug? Comedian (49) löst Polizeieinsatz aus

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit Twitter
Mario Barth im Zug - Screenshot
Mario Barth im Zug - Screenshot   -   Copyright  YouTube Video von Mario Barth   -  

Der Comedian Mario Barth ist an diesem Sonntag auf Twitter unter den Trending Topics. Der 49-Jährige hat im Zug einen Polizeieinsatz ausgelöst, nachdem er - laut Zugbegleiter der Deutschen Bahn - ohne Maske auf seinem Platz saß. Mario Barth spricht von einem "Rauswurf aus dem ICE" - dieser hat sich laut Medienberichten schon am Freitag ereignet. Doch erst an diesem 10. April sind die entsprechenden Videos veröffentlicht worden.

Mario Barth hat mit dem Handy gefilmt, als die von der Bahn alarmierten Polizeibeamten ihn auf die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln in Deutschland aufmerksam machen. Die Polizisten versuchen, das Filmen der Szene zu unterbinden, aber der Comedian verspricht dann, nur er selbst werde auf dem Video zu sehen sein.

In mehreren Selfie-Videos rechtfertigt sich Mario Barth, er habe nur zum Trinken die Maske abgesetzt.

Nach dem Zwischenfall hat der TV-Entertainer ein langes Video auf YouTube veröffentlicht, in dem er versucht zu erklären, was vorgefallen ist. Das Video trägt den Titel: "Das ist wirklich passiert. Mein Rauswurf aus dem ICE Zug der Deutschen Bahn".

Mario Barth beklagt darin, dass ihn ein besonders unfreundlicher Schaffner angebrüllt habe.

Auf Twitter sind die Reaktionen sehr unterschiedlich.

"Hören Sie auf, dumme Leut berühmt zu machen", meint Twitter-Userin cocospokuss - auf Englisch.

Ab dem 22. April ist Mario Barth mit seiner Show "MÄNNER SIND SCHWEINE, FRAUEN ABER AUCH 2.0" auf monatelanger Jubiläumstour durch ganz Deutschland unterwegs - wohl eher nicht mit der Bahn...