Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Vor drei Jahren brannte Notre-Dame: Macron besucht Baustelle

Access to the comments Kommentare
Von euronews
Der französische Präsident Macron besucht die Baustelle Notre-Dame
Der französische Präsident Macron besucht die Baustelle Notre-Dame   -   Copyright  IAN LANGSDON/AFP

Am dritten Jahrestag des Großbrandes in der Pariser Kathedrale Notre Dame ist in unmittelbarer Nähe der Kirche eine Karfreitagsmesse abgehalten worden.

Die Wiederaufbauarbeiten werden noch mindestens zwei Jahre in Anspruch nehmen. Der derzeitige Zeitplan sieht vor, Notre Dame im April 2024 wieder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Der sich mitten im Wahlkampf befindende französische Präsident Emmanuel Macron nahm den Fortschritt der Bauarbeiten unter die Lupe. Unmittelbar nach dem Brand am 15. April 2019 hatte Macron angekündigt, Notre Dame innerhalb von fünf Jahren wiederaufbauen zu lassen.

Nach der Brandkatastrophe: So wird Notre Dame wieder aufgebaut

Brandursache nicht vollständig geklärt

Nach wie vor nicht vollständig geklärt ist die Ursache des Feuers. Als wahrscheinlich gilt, dass es während Restaurierungsarbeiten durch eine technische Panne oder einen unachtsam weggeworfenen Zigarettenstummel ausgelöst wurde. Allerdings sagten die Bauarbeiter aus, die am Tag des Brandes in der Kathedrale tätig waren, ausschließlich im Freien geraucht zu haben.