Krieg gegen Ukraine überschattet orthodoxes Osterfest

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AP/AP
Ein ukrainischer Priester segnet traditionelle Kuchen und Ostereier Lwiw (23. April 20229
Ein ukrainischer Priester segnet traditionelle Kuchen und Ostereier Lwiw (23. April 20229   -   Copyright  AP Photo/Mykola Tys   -  

Eine Woche nach Katholiken und Protestanten begehen Millionen orthodoxe Christen an diesem Wochenende das Osterfest. Für viele Geflüchtete aus der Ukraine werden die Feierlichkeiten vom Krieg in ihrem Heimatland überschattet.

Allen Appellen zum Trotz ist die unter anderem von UN-Generalsekretär Antonio Guterres geforderte Waffenruhe ausgeblieben.

Unzählige ukrainisch-orthodoxe Christen verbringen das Osterfest im Exil - fern von ihren Familien - und suchen Trost bei gemeinsamen Ostergottesdiensten wie hier in der griechischen Hauptstadt Athen,

Olesja, eine junge Frau aus Irpin, sagt: "In meiner Familie ist es Tradition, dass wir uns zu Ostern um den Tisch versammeln, aber leider ist die Situation dieses Jahr so, dass meine Eltern daheim in der Ukraine feiern und ich bin hier allein."

Auch Millionen koptische Christen in Ägypten feiern an diesem Sonntag das Osterfest. Kopten-Papst Tawadros II. leitete am Vorabend in Markus-Kathedrale - der wichtigsten koptischen Kirche des Landes - einen Gottesdienst, in dem er um Frieden in der Welt bat.

Auch in Ramallah im Westjordanland begehen Orthodoxe das Osterfest. Am Samstag wurde das in der Grabeskirche in Jerusalem entzünde "Heilige Feuer" in Empfang genommen.