8 Menschen sterben bei einem Brand in Manila - darunter 6 Kinder

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Brand in Manila
Brand in Manila   -   Copyright  AFP   -  

Bei einem Brand am Monatg in einem Slum in der philippinischen Hauptstadt Manila sind acht Menschen, darunter sechs Kinder, ums Leben gekommen. Das Feuer zerstörte 80 Häuser, teilte ein Feuerwehrbeamter mit.

Weitere drei Menschen wurden bei dem Brand verletzt, der gegen 5:00 Uhr morgens im zweiten Stock eines Hauses in einer überfüllten Siedlung innerhalb des weitläufigen Campus der Universität der Philippinen ausbrach. Es dauerte fast zwei Stunden, um das Feuer zu löschen, sagte der leitende Feuerwehrmann Greg Bichayda. Die Ursache des Feuers ist derzeit noch unklar. sind Brände in den Slums der dicht besiedelten Hauptstadt nicht selten.

Die Opfer waren in ihren Häusern eingeschlossen, da "sich das Feuer schnell ausbreitete", sagte Bichayda. Das Alter der Opfer sei noch nicht bekannt, aber er sagte, sechs von ihnen seien minderjährig.

"Die Häuser bestehen aus leichten Materialien. Als das Feuer ausbrach, waren die Menschen schockiert", sagte Bichayda. "Unsere Station war ganz in der Nähe, aber sie waren nicht in der Lage, uns sofort zu verständigen", teilte der Feuerwehrbeamte mit.

In der Hauptstadt Manila leben mehr als 13 Millionen Menschen, Zehntausende davon in überfüllten Slums, in denen Brände zur Tagesordnung gehören.

Viele der Bewohner sind aus der ländlichen Armut nach Manila geflohen, weil es mehr dort mehr Arbeitsplätze gibt.