Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Tony Parker lässt Träume junger Angolaner wahr werden

Von Chris Burns  & Dinamene Cruz
Tony Parker lässt Träume junger Angolaner wahr werden
Copyright  euronews   -  

Junge Basketball-Spieler und -Spielerinnen in Angola bekommen Unterstützung von einem internationalen Star. Ein Traum wird wahr, Thema in dieser Global-Angola-Folge.

In der Sportschule "Formigas do Cazenga" werden seit 20 Jahren die Träume einer Gemeinde in Luanda wahr. Möglich wird das durch eine Partnerschaft zwischen Angola und Frankreich sowie einer Basketballschule, die einem ehemaligen NBA-Star gehört.

Der Traum fängt bescheiden an: mit harter Arbeit und Entschlossenheit. Deshalb nennt man sie auch die Formigas - die Ameisen - von Cazenga. Trainer Eduardo Fonseca gründete den Basketballverein vor 20 Jahren:

"Der Name kommt daher, wie sich Ameisen organisieren - die Arbeitskraft, der Wille, die Bescheidenheit und die Tatsache, dass sie nie aufhören zu arbeiten, immer konzentriert sind, sogar die Jüngeren", so der Generalsekretär der Formigas do Cazenga.   

In den vergangenen 20 Jahren haben die Formigas in Luandas bevölkerungsreichster Gemeinde Cazenga Tausende angolanischer Kinder aufgenommen und ihnen Basketball und vieles mehr beigebracht. 

“In erster Linie geht es um Bildung", so Fonseca. "Es geht darum, unseren jungen Menschen moralische, ethische und kulturelle Werte zu vermitteln, ihnen beizubringen, sich zu bilden, Respekt zu haben, sich zu organisieren und im Leben hartnäckig zu sein. In diesem Ausbildungsgang gibt es der Pandemie geschuldet 180 bis 190 SportlerInnen."

Formigas-Talent Sara Caetano

Eine der besten Spielerinnen der Formigas ist Sara Caetano: _"_Von Anfang an haben sie mir vermittelt, dass sie nicht nur Trainer oder Kollegen sind, sondern auch Familie, dass ich hier Schwestern habe, auf die ich zählen kann", so die junge Spielerin. Unterstützung und Hingabe: Schlüsseleigenschaften der Formigas, auf dem Spielfeld und außerhalb. _"_Ich habe viel gelernt, nicht nur als Spielerin, sondern auch als Person", erzählt Sara Caetano. "Ich habe gelernt, dass man im Sport und im Leben freundlich und respektvoll sein muss, nicht nur auf dem Platz, sondern auch sonst im Leben, und dass man trotz allem eine gute Schülerin sein muss."

Screenshot: euronews
Sara Caetanos Traum wurde wahrScreenshot: euronews

Tony Parker: "Das Lächeln eines Kindes ist unbezahlbar"

Und es gibt Unterstützung vom französisch-amerikanischen Basketballstar Tony Parker. Er führte die San Antonio Spurs zum Gewinn von vier NBA-Meisterschaften in den USA. In Frankreich in seiner Basketball-Akademie in Lyon ist Sara eine seiner Schülerinnen. 

"Ich wollte schon immer eine Akademie aufbauen", so Parker. "Ich wusste immer, dass ich das nach meiner Karriere machen wollte. Wir haben 2019 damit angefangen, es ist also jetzt drei Jahre her. Es ist einfach eine tolle Möglichkeit für mich, etwas zurückzugeben, das war mir schon immer klar."

Screenshot: euronews
Tony Parker unterstützt angolanische Basketball-TalenteScreenshot: euronews

Geboren in Belgien als Sohn eines amerikanischen Basketball-Spielers und einer holländischen Mutter, nahm Parker die französische Staatsbürgerschaft an und war ein Starspieler der französischen Nationalmannschaft. Jetzt, im Ruhestand, unterstützt er eine Reihe von Wohltätigkeitsorganisationen, darunter seine Akademie: 

"Jedes Mal, wenn ich ein Lächeln auf dem Gesicht eines Kindes sehe, ist das für mich unbezahlbar, ich will den Kindern die Möglichkeit geben, ihre Träume zu verwirklichen. Das ist der Slogan der Akademie. Du kommst zur Akademie und bekommst einen Job. Ich möchte einfach sicherstellen, dass alle Kinder, die die Akademie besuchen, ihre Wünsche erfüllen können", so Parker. 

Sara Caetano ist froh über ihre Chance, in Lyon zu studieren: "Mein Basketballspiel hat sich entwickelt, seit ich hier bin, in der Mannschaft und taktisch. Mein Traum ist es, Managerin zu werden, dafür lerne ich gerade. Ich studiere hier an der Akademie, es ist wirklich gut, die Leute hier sind toll, sie haben mir sehr geholfen und unterstützen mich dabei, meinen Traum zu verwirklichen."

Parker freut sich auf Spielerinnen wie Sara aus Angola und anderen Ländern: _"__Ich habe vor, nach Angola zu reisen. Wir haben mit Sara angefangen, weil sie das Potenzial hatte, etwas mit dem Basketballteam zu machen, das wir dort unterstützen. Ich werde sie besuchen und auf Talentsuche gehen, um mehr Kinder wie Sara zu finden." _

Zurück im Formigas-Club gibt Sara ihren Mannschaftskameraden einen Grund zum Träumen: _"_Meine Botschaft an die nächste Generation lautet: Strengt Euch an und glaubt an Eure Träume, denn alles ist möglich."