Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Grönemeyer hat Covid-19 und muss "20 Jahre Mensch"-Tournee komplett absagen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit Twitter, AP
Herbert Grönemeyer - ARCHIV
Herbert Grönemeyer - ARCHIV   -   Copyright  Frank Augstein/AP   -  

Der Sänger Herbert Grönemeyer wollte dieser Tage eigentlich auf der Bühne stehen und mit einer Konzertreihe "20 Jahre MENSCH" feiern. Doch die Tournée musste der 66-Jährige komplett absagen, denn sowohl Grönemeyer selbst als auch mehrere Bandmitglieder haben sich mit dem Coronavirus infiziert.

"Alle sind hier tief enttäuscht, dass wir diese Tour nun traurigerweise absagen müssen und die Konzerte nicht spielen können. (...) Das ist nach über zwei Jahren strengster Isolation und Dauertesten bei den Proben extrem bitter und niederschmetternd", heißt es in einer Mitteilung.

In den sozialen Medien lästern einige Impfgegner, weil Grönemeyer komplett gegen Covid-19 geimpft und dennoch erkrankt ist. Andere wünschen dem Künstler gute und rasche Besserung.

Auf Instagram hat Herbert Grönemeyer auch einen handgeschriebenen Brief an die Adresse seiner Fans veröffentlicht. 

Er erklärt darin: "Dieses Virus zeigt sich von seiner zähen Seite, es zehrt und zerrt". 

Auch im Umfeld von Bundeskanzler Olaf Scholz hatte es nach der Afrika-Reise mehrere Corona-Fälle gegeben. So hatten sich Büroleiterin Jeanette Schwamberger, der außenpolitische Chefberater Jens Plötner und Regierungssprecher Steffen Hebestreit angesteckt. Wenn er strikt die Corona-Regeln des Robert Koch-Instituts befolgt hätte, hätte der Kanzler nicht zum Weltwirtschaftsforum nach Davos reisen dürfen.

Die 7-Tage-Inzidenz der Infektionen mit dem Coronavirus ist in den vergangenen Wochen in Deutschland weiter zurückgegangen. An diesem Montag verzeichnet das RKI eine Inzidenz von 189 pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Am höchsten liegt die Inzidenz in Berlin Marzahn-Hellersdorf mit 684,5.