Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Katars Food-Szene: Von traditionellen bis hin zu digitalen Genüssen

Von Euronews
Katars Food-Szene: Von traditionellen bis hin zu digitalen Genüssen
Copyright  euronews   -  

Essen verrät so viel über die Kultur eines Landes. Qatar 365 hat einige lokale Gerichte an einem der größten Touristenziele probiert, eine Meisterklasse mit einem Starkoch besucht und die neuesten Gourmet-Entwicklungen erkundet.

Lokale katarische Geschmacksrichtungen

Shams Al Qassabis Restaurant, Shai Al Shamoos, zieht Einheimische und Touristen gleichermaßen an. Die Mutter von fünf Kindern ist die erste Frau, die ein Geschäft im Souq führt: "Ich habe hart gearbeitet, Tag und Nacht. Ich habe einige traditionelle katarische Rezepte erfunden und verbessert. Ich koche nur Speisen, die mit unserem Erbe, unserer Kultur und unseren Vorfahren verbunden sind", erklärt sie.

Shams Al Qassabi
Shams Al QassabiShams Al Qassabi

Die Leidenschaft der Köchin Aisha Al Tamimi für die Küche begann aus der Not heraus, denn im Alter von fünfzehn Jahren musste sie für ihre Familie kochen. Heute tritt sie in Kochshows auf und bringt anderen ihr Können bei. Außerdem hat die ehemalige Lehrerin bereits mehrere Kochbücher verfasst.

Es ist meine Pflicht, katarisches Essen zuzubereiten und der Welt zu zeigen, was wir können.
Aisha Al Tamimi
Köchin aus Katar

Die Kochakademie ist die Idee ihres Sohnes, der ihre Leidenschaft und Liebe zum Essen und zur katarischen Küche teilt. Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2019 hat die Akademie dreitausend Kinder und tausend Erwachsene willkommen geheißen, um die Kunst des Kochens zu erlernen und zu genießen.

Kochen mit Captain Chef

Ibrahim Al Hassan ist nicht nur Pilot, sondern auch ein berühmter Koch. Er fliegt seit fast zwei Jahrzehnten und hat in dieser Zeit nie seine Leidenschaft für das Essen verloren, indem er lokale Restaurants und Straßenverkäufer auf der ganzen Welt besucht hat. Heute ist er ein bekannter Name, und Captain Chef erzählte Qatar 365 von seiner Leidenschaft für seine Lieblingsgerichte: 

"Wir haben fast nur eine Basis, es geht nur um die Gewürze, das Aroma der Gewürze, es gibt nicht mehr als fünfzehn Gerichte, aber sie sind etwas Besonderes, gemischte Kulturen von hier und dort. Das ist die katarische Küche." Für Ibrahim ist sein Essen eine Kunst, die seine Kultur widerspiegelt und eine Geschichte über Familien, Freunde, Erinnerungen, Momente und Feste erzählt.

Digitale kulinarische Innovationen

Und die Esskultur in Katar entwickelt sich auf verschiedene interessante Arten weiter. Le Petit Chef im Ritz-Carlton Hotel in Doha bietet seinen Gästen ein Vier-Gänge-Menü mit einem besonderen Touch. Ein digitales Essenserlebnis mit aufwändigem Storytelling nimmt Feinschmecker mit auf eine gastronomische Reise, während ein winziger, animierter Koch die Gerichte serviert.

Im Iksha360, einem weiteren trendigen Restaurant, können Sie nicht nur ein feines Essen genießen, sondern auch einen atemberaubenden Blick auf Doha, Losail und die Pearl, eine luxuriöse künstliche Insel im West Bay District der Stadt. 

Das Restaurant war einst nur eine offene Dachterrasse, die sich nun in eine intime, panoramische Attraktion mit drei Konzepten verwandelt hat: eine Zigarrenlounge auf der 40. Etage, ein intimeres Fine-Dining-Erlebnis auf der 41. Etage und auf der 40. Etage eine Tearoom-Lounge mit einem Dschungelambiente. Abgerundet wird das ganze durch einen Street-Food-Wagen, der Vorspeisen serviert, und traditionelle Getränke mit den neuesten Gourmet-Gimmicks.  

Obwohl das Restaurant nach eigenen Angaben viele VIPs und Könige empfängt, ist wegen seiner breiten Palette an Gerichten für jeden etwas dabei, der köstliche Häppchen und eine spektakuläre Aussicht liebt.

***