Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Der Bleistaub wird entfernt: Neuer Glanz für die Fenster von Notre-Dame

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AFP
Innenansicht aus der Kathedrale: Eine wichtige Etappe der Restaurierung ist die Säuberung der Fenster
Innenansicht aus der Kathedrale: Eine wichtige Etappe der Restaurierung ist die Säuberung der Fenster   -   Copyright  IAN LANGSDON/AFP or Licensors   -  

Schmutzig, rußgeschwärzt, verstaubt: Die Glasfenster von Notre-Dame bekommen eine dringend nötige Verjüngungskur. Wie durch ein Wunder überstanden sie die Brandkatastrophe in der Pariser Kathedrale im April 2019 unbeschadet.

Die Fenster waren mit Bleistaub bedeckt, der beim Brand des Dachs der Kathedrale entstand. Zudem war das Glas an einigen Stellen wegen der Hitze-Entwicklung gesprungen.

Nun werden sie gereinigt und restauriert. Dafür wurde das Glas vorsichtig aus den Rahmen entfernt und dann an verschiedene Restaurierungswerkstätten geschickt - auch nach Deutschland zur Kölner Dombauhütte.

Eine feinfühlige Arbeit mit Watte, Wasser, etwas Alkohol und viel Geduld, erklärt die französische Glasrestauratorin Flavie Vincent-Petit Glasrestauratorin.

"Mit der Watte entfernen wir diese Ablagerungen und so kommen unter dem schwarzen Schleier die Glasmalerei wieder zum Vorschein. Es ist eigentlich ganz einfach.

Die Restaurierung der Glasfenster in eine wichtige Etappe beim Wiederaufbau des Gebäudes, das 2024 wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden soll.

"Wir müssen diese Schlacht bis 2024 gewinnen", beschwört der Baubeauftragte Jean-Louis Georgelin. ,"Und ich kann Ihnen sagen, dass auf der Baustelle jeder mobilisiert ist. "

Im Herbst 2023 sollen die Glasfenster wieder an ihren alten Platz in der berühmten Kathedrale zurückkehren.