Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Gibt es bald einen Impfstoff gegen die Affenpocken?

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AP und dpa
Die Affenpocken breiten sich weiter aus. Hoffnung auf einen baldigen Impfstoff macht der dänische Hersteller Bavarian Nordic
Die Affenpocken breiten sich weiter aus. Hoffnung auf einen baldigen Impfstoff macht der dänische Hersteller Bavarian Nordic   -   Copyright  AP/AP

Die Infektionen mit dem Affenpocken-Virus breiten sich global aus. Der dänische Impfstoff-Hersteller Bavarian Nordic will deswegen die Produktion seines Impfstoffs massiv erhöhen. Er ist der einzige Impfstoff weltweit, der in einigen Ländern bereits für Impfungen gegen Affenpocken zugelassen ist.

Das Interesse vieler Regierungen an dem Vakzin sei übrewältigend, sagt Rolf Sass Sørensen von Bavarian Nordic: "Wir denken, wir haben alles unter Kontrolle. Wir beobachten die globale Nachfrage täglich sehr genau. Wir haben ein interne Task-Force, die den Überblick über eingehende Bestellungen hat, deshalb würde ich sagen, dass wir die Lage weitgehend unter Kontrolle haben."

EMA prüft Zulassung gegen Affenpocken

Der Impfstoff von Bavarian Nordic, Imvanex, ist seit 2013 in der EU als Vakzin gegen Pocken zugelassen. Die EU-Arzneimittelbehörde EMA prüft zur Zeit die Erweiterung der Zulassung von ImvanexImpfstoffes auch als Schutz gegen Affenpocken. Die Weltgesundheitsorganisation WHO schätzt, dass Pocken-Impfstoffe bis zu 85% auch gegen die Affenpocken wirken.