Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Waldbrände in Portugal: Das Maß der Zerstörung ist kaum abzusehen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AFP
Ein Feuerwehrmann löscht Glutnester in einem Wald bei Falkenberg, Deutschland
Ein Feuerwehrmann löscht Glutnester in einem Wald bei Falkenberg, Deutschland   -   Copyright  AP Photo

Viele Teile Europas stehen vor einer weiteren Hitzewelle. Im französischen Toulouse etwa klettern die Temperaturen schon wieder weit über die 30 Grad-Marke. Manche Gastronomen versprühen kaltes Wasser, damit ihre Gäste sich wohler fühlen.

Mit der Hitze steigt auch die Angst vor weiteren Waldbränden in Frankreich. Einige Départements sind wieder in Alarmbereitschaft versetzt. Bereits am Wochenende kam es zu mehreren größeren Feuern.

AP/AP
Feuerwehr kämpft in Aubais gegen die FlammenAP/AP

Die Brände im südfranzösischen Déparatement Gard, bei dem vier Feuerwehrleute verletzt wurden, konnte inzwischen eingedämmt werden.

In Aubais gingen rund 370 Hektar Land in Flammen auf. Bewohnerin Jacqueline dachte zunächst, sie würde ihr Haus nie wieder sehen. "Zum Glück war die Feuerwehr da. Ich hatte enorme Angst", sagt die Rentnerin.

Auch in Portugal sind die Zerstörungen groß. Vor zwei Wochen wütete hier, in Leira, im Zentrum des Landes, ein Feuer: Wald, Olivenhaine und Dutzende von Häusern sind den Flammen zum Opfer gefallen. Bislang beläuft sich der Schaden auf mehr als eine Million Euro.