Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Toter Ex-Präsident José Eduardo dos Santos zurück in Angola

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Trauer um Ex-Präsident Dos Santos in Angola
Trauer um Ex-Präsident Dos Santos in Angola   -   Copyright  AP/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.   -  

Der Leichnam von José Eduardo dos Santos ist nach Angola zurückgekehrt. Der ehemalige Präsident, der das Land 38 Jahre lang regierte hatte, starb vergangenen Monat in Barcelona, wo er bis zuletzt gelebt hatte.

Viele kamen gleich zu Flughafen nach Luanda, der Hauptstadt Angolas. So hatte sich auch Simão Matilde auf den Weg gemacht. Er trauert um den ehemaligen Präsidenten: "Angola ist ein Land, das große Turbulenzen erlebt hat. Und er hat sich für den Frieden im Land eingesetzt."

Ähnlich sieht das auch Claudio Neves, ein Schüler: "Das angolanische Volk hat darauf gewartet, dass er zurückgebracht wird, denn José Eduardo dos Santos war der Präsident, der unserem Land die Unabhängigkeit und die Freiheit geschenkt hat. Deshalb bin ich jetzt sehr glücklich“, erklärt er.

Der Überführung der sterblichen Überreste von dos Santos nach Luanda ging ein wochenlanger Rechsstreit zwischen zwei Familienzweigen voraus. Nun wurde der Leichnam an seine Frau Ana Paula dos Santos übergeben. Die älteren Kinder waren aufgrund der anstehenden Wahlen am 24. August in Angola gegen die Übergabe des Leichnams an die Witwe.

Andre Kosters/AP2009
José Eduardo dos Santos war von 1979 bis 2017 Präsident von Angola.Andre Kosters/AP2009

"Es ist ein großer Schmerz. Wir waren alle seine Anhänger, die Eltern, die Ehemänner waren alle bei der FAPLA, den bewaffneten Freiheitskämpfern Angolas .“, erzählt Leonor dos Santos Cruz Paim, eine Mitarbeiterin der TAAG Airline.

Die Urne wurde anschließend in die Residenz des ehemaligen Präsidenten in Luanda gebracht, wo sie bis zur Beerdigung bleiben wird.