Trauer und Bestürzung in den Niederlanden: 6 Tote bei Dorffest

Access to the comments Kommentare
Von Oscar Valero
afp
afp   -   Copyright  STR/AFP   -  

In  den Niederlanden herrschen Trauer und Bestürzung, nachdem die Zahl der Todesopfer des Unfalls, bei dem ein Lastwagen von einem Deich abkam und in ein Grillfest in einem Dorf südlich von Rotterdam krachte, auf sechs angestiegen ist., 

Die Polizei teilte mit, dass sieben weitere Personen im Krankenhaus liegen, eine davon in kritischem Zustand. Drei Männer und drei Frauen im Alter von 28 bis 75 Jahren wurden getötet, so die Polizei. Polizeisprecherin Mirjam Boers sagte, der Lkw-Fahrer, ein 46-jähriger Spanier, stehe im Verdacht, den Unfall verursacht zu haben.

Der große Lkw, den der Mann fuhr, kam von einer kleinen Landstraße ab, stürzte die Böschung des Deichs hinunter und  Der Fahrer habe zum Zeitpunkt des Unfalls nicht unter Alkoholeinfluss gestanden.

In einem kleinen holländischen Ort endet ein Grillfest in einer Katastrophe mit sechs Toten: Ein Lastwagen war am Samstagabend bei Rotterdam von einem Deich abgekommen und in rund 60 Feiernde eines Dorffestes gefahren.

Es ist schrecklich für die Menschen, aber auch für den Fahrer, der das getan hat. Er hat es sicher nicht absichtlich getan.
Jolanda Koster
Wohnt in der Nähe
Hier passiert hier nie etwas. Alle sind geschockt, jeder in der Nachbarschaft ist betroffen.
Bob van den Burg
Zeuge des Unfalls

Weshalb der Lastwagen überhaupt auf der Nebenstrecke unterwegs war, werde untersucht. Der spanische Fahrer, der unverletzt blieb, habe keinen Alkohol getrunken gehabt, Hinweise auf Drogen gab es auch nicht. Der Mann werde medizinisch untersucht und es werde ebenfalls geklärt, ob er etwa von seinem Mobiltelefon abgelenkt wurde.