Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Apple schmeißt "russisches Facebook" aus dem App-Store

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Apple Logo
Apple Logo   -   Copyright  Kathy Willens/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.

Apple hat Russlands größtes soziales Netzwerk aus dem App Store entfernt. das hat Folgen für die russischen Apple-Nutzer:innen.

VK, das Techunternehmen, das hinter der russischen Facebook-Version vk.com "Vkontakte", steht, ist weltweit nicht mehr im App Store zu finden. Der russische Techkonzern hat den Rauswurf bestätigt. 

In einer Erklärung auf seiner Website schreibt VK, dass seine Apps "von Apple blockiert werden", aber dass man "iOS-Anwendungen entwickeln und unterstützen" werde. Das Unternehmen schreibt weiter, am wichtigsten sei: Bereits heruntergeladene Apps funktionieren auf den Smartphones weiterhin.

Heruntergeladene Apps laufen weiter - VK im Google Play Store weiter verfügbar

Apple bestätigte gegenüber Medien, dass die Apps von VK entfernt und die Entwickler-Konten geschlossen wurden. Um Sanktionen gegen Russland nachzukommen, habe man die mit den Apps verbundenen Entwicklerkonten aufgelöst. So könnten die Apps nicht mehr heruntergeladen werden, unabhängig vom Standort. 

Am Montag hat die britische Regierung als Reaktion auf die Scheinreferenden, die Russland in den besetzten Teilen der Ukraine abgehalten hat, neue Sanktionen gegen russische Oligarchen verhängt. Die Sanktionen betreffen 23 leitende Angestellte der Gazprombank mit Verbindungen zu VK.

Die VK-Apps sind weiterhin im Google Play Store verfügbar. Seit dem Einmarsch Russlands in die Ukraine Anfang des Jahres hat die russische Regierung mehrere amerikanische Social-Media-Websites blockiert, darunter Instagram, Facebook und Twitter. 

Auch Populisten und Demokratiefeinde im Westen verlieren ihre Plattform

Auf öffentlichen Druck hin musste Mark Zuckerbergs mit seinem Meta-Konzern stärker gegen Hasskommentare auf den Kanälen Facebook und Instagram vorgehen. Rechtspopulisten und Rechtsextreme mussten sich neue Plattformen suchen, viele fanden bei "VKontakte" einen geeigneten Raum, um sich Gehör zu verschaffen. 

 Apples Rauswurf ist also auch ein Schlag für Demokratiefeinde im Westen. Außerdem bedeutet das Entfernen der VK-Apps durch Apple, dass russische iPhone-Nutzer:innen einige der populärsten russischen Apps wie VKMusic, VK Messenger oder Youla-Kleinanzeigen nicht mehr neu installieren können. Auch Aktualisierungen und Sicherheitsupdates sind nicht mehr möglich. 

Was haben "VKontakte" und "Telegram" miteinander zu tun?

VKontakte wurde 2006 von Pavel Durov gegründet. Der russische Unternehmer wurde aus dem eigenen Unternehmen gedrängt und erklärte später, es gebe kein Zurück mehr, nachdem er sich öffentlich geweigert habe, mit den russischen Behörden zusammenzuarbeiten. 

In der Folge konzentrierte sich Durov auf die Weiterentwicklung seiner Smartphone-Messaging-App Telegram und baute sie zu einer der weltweit führenden nicht-amerikanischen Plattformen aus.

***

Weitere Quellen • The Verge