Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

US-Rapper Coolio in Los Angeles gestorben

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa, AFP
US-Rapper Coolio ist tot
US-Rapper Coolio ist tot   -   Copyright  Chris Pizzello/Chris Pizzello/Invision/AP   -  

Bekanntheit erlangte er vor allem durch seinen Hit "Gangsta's Paradise" in den 1990er Jahren. Nun ist US-Rapper Coolio im Alter von 59 Jahren in Los Angeles gestorben. 

Wie sein Manager Jarez Posey mitteilte, sei er im Haus eines Bekannten zusammengebrochen. Die genaue Todesursache stehe noch nicht fest. Zuerst hatte der US-Sender CNN darüber berichtet.

Der aus Pennsylvania stammende Grammy-Gewinner startete seine Karriere Ende der 1980er Jahre in Compton, Kalifornien. Weitere Erfolge feierte er mit Songs wie "Fantastic Voyage" und "I Remember". Er spielte auch in TV-Serien und Filmen wie "Batman & Robin" und "Dracula 3000" mit.

Coolio, mit bürgerlichem Namen Artis Leon Ivey Jr., war wegen illegalen Drogen- und Waffenbesitzes wiederholt mit dem Gesetz in Konflikt geraten. 

Der überraschende Tod des Rappers löste in der Musikszene Bestürzung aus. "Friedliche Reise, Bruder", schrieb Drummer und Rap-Musiker Questlove (51) auf Instagram. Dies sei eine "traurige Nachricht", postete Rapper Ice Cube (53) auf Twitter. Er habe selbst den Aufstieg von Coolio an die Spitze der Branche miterlebt.