Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Visa für Russen: EU-Kommission fordert stärkere Sicherheitskontrollen

Access to the comments Kommentare
Von euronews
Einfache Hinfahrt: Ein Bus aus St. Petersburg kommt am Flughafen von Helsinki an.
Einfache Hinfahrt: Ein Bus aus St. Petersburg kommt am Flughafen von Helsinki an.   -   Copyright  Jussi Nukari/Lehtikuva

Im Umgang mit Russen, die in die Europäische Union einreisen wollen, mahnt die EU-Kommission zur Vorsicht. Angesichts möglicher Sicherheitsrisiken empfiehlt sie den EU-Staaten, ihre Visa-Vergabe weiter einzuschränken und die Grenzen stärker zu kontrollieren.

Die Mitgliedstaaten müssen eine sehr gründliche Sicherheitsbewertung vornehmen, und wenn eine Person eine Bedrohung für die Sicherheit oder für die internationalen Beziehungen einiger Mitgliedstaaten darstellen könnte, sollte dieser Person kein Visum erteilt werden... Wenn eine Person, ein russischer Staatsbürger, beabsichtigt, länger als 90 Tage in der EU zu bleiben, dann sollte ihm oder ihr kein Visum ausgestellt werden.
Ylva Johansson
EU-Kommissarin für Inneres

Rund eine Viertel Million Menschen sind aus Russland in die Nachbarländer geflohen, seit Präsident Wladimir Putin vergangene Woche eine Teilmobilisierung angekündigt hatte. Die große Mehrheit ist unter 65 Jahre alt.

Finnland hat an diesem Freitag seine Grenze für russische Touristen geschlossen. Es ist kein kompletter Einreisestopp, Ausnahmen sollen gelten, damit Russen weiterhin nach Finnland kommen können, etwa um enge Familienmitglieder zu treffen, zu arbeiten oder sich medizinisch versorgen zu lassen.