Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Antwort auf US-Militärmanöver? Nordkorea testet zwei ballistische Raketen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AP, dpa
Nordkorea testet erneute ballistische Raketen
Nordkorea testet erneute ballistische Raketen   -   Copyright  AP   -  

Nordkorea hat zwei weitere ballistische Raketen getestet. Sie flogen nach Angaben des südkoreanischen Militärs rund 350- und 800 Kilometer weit, bevor sie im japanischen Meer landeten. Die erneuten Tests sind eine Reaktion auf die Ankündigung der USA, einen nukleargetriebenen Flugzeugträger in den Gewässern vor der koreanischen Halbinsel zu stationieren. Das Schiff "USS Ronald Reagan" hatte zuletzt an einem Militärmanöver zwischen den USA und Südkorea teilgenommen.

Bei einer Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates in New York, die nach dem Abschuss einer ballistischen Rakete über der japanischen Inselgruppe einberufen worden war, wurde keine Einigung erzielt.

"Wir rufen alle UN-Mitgliedsstaaten, insbesondere die Mitglieder des Sicherheitsrates, auf, sich uns anzuschließen und dieses rücksichtslose Verhalten zu verurteilen und Nordkorea aufzufordern, seine unrechtmäßigen Waffenprogramme vollständig, nachweislich und unwiderruflich aufzugeben und sich auf diplomatische Bemühungen um eine Denuklearisierung einzulassen", erklärte Linda Thomas-Greenfield, Us-Botschafterin bei den Vereinten Nationen. 

Eine Einigung wurde von China und Russland blockiert. Chinas stellvertretender UN-Botschafter Geng Shuang machte die USA für das Verhalten Nordkoreas verantwortlich. China gilt als wichtigster Partner Nordkoreas.