Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Neuer europäischer Staatenbund steht - (Fast) alle gegen Putin

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit dpa, AP
Gastgeber der ersten Zusammenkunft in Prag war Tschechiens Regierungschef Petr Fiala
Gastgeber der ersten Zusammenkunft in Prag war Tschechiens Regierungschef Petr Fiala   -   Copyright  Darko Bandic/Copyright 2022 The AP. All rights reserved.   -  

Die Antwort der EU auf den russischen Angriffskrieg: In Prag ist eine neue politische Gemeinschaft mit fast allen anderen europäischen Ländern gegründet worden. Vor Ort würdigte der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz die sogenannte Europäische Politische Gemeinschaft als "große Innovation".

Auch der tschechische Ministerpräsident Petr Fiala zeigte sich als Gastgeber zufrieden mit so viel Einigkeit: "Die Tatsache, dass 44 führende Vertreter der europäischen Partner hierher gekommen sind, um über die künftige Zusammenarbeit zu diskutieren, ist eine wichtige Errungenschaft. Ich freue mich, dass wir die Gelegenheit hatten, verschiedene wichtige Themen wie Frieden, Stabilität, Migration, Energiesicherheit und Wirtschaft zu erörtern."

Geplant ist ein regelmäßiger engerer Austausch zwischen den EU-Ländern und ihren neuen Partnern. Als Initiator des Projekts regte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron Treffen im Halbjahresrythmus an.

Die Europäische Politische Gemeinschaft umfasst alle Länder Europas außer Russland und Belarus. Serbien und die Türkei unterstützen nicht die EU-Sanktionspoltik gegen Russland.