Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Nicht so allein wie geglaubt: Russlands enge Beziehung zu den Vereinigten Arabischen Emiraten

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AP
Pflegen enge wirtschaftliche Beziehungen: Russland und die VAE
Pflegen enge wirtschaftliche Beziehungen: Russland und die VAE   -   Copyright  Pavel Bednyakov/Sputnik   -  

Es ist ein Besuch, der den Westen mit den Zähnen knirschen lässt. Wenige Tage nach der Entscheidung der Erdöl-Allianz Opec+, die weltweite Ölförderung um zwei Millionen Barrel pro Tag zu kürzen, würdigte der Russlands Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen mit seinem Amtskollegen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten die Beziehungen beider Länder als wichtig für die regionale und globale Stabilität.

"Wir arbeiten aktiv im Rahmen der OPEC+. Ich kenne Ihren Standpunkt. Unsere Entscheidungen, unser Handeln, richten sich gegen niemanden. Wir handeln nicht, um jemandem Probleme zu bereiten. Unser Handeln zielt darauf ab, die Stabilität der globalen Energiemärkte zu gewährleisten", so Putin.

Bei dem Treffen in Sankt Petersburg ging es vorrangig um Wirtschaftsthemen:

"Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen haben wir eine Menge erreicht. Wir haben den Handel zwischen unseren Ländern von 2,5 Milliarden auf 5 Milliarden (Dollar) gesteigert", so Scheich Mohammed bin Zayed Al Nahyan.

Die Vereinigten Arabischen Emirate unterhalten enge Handelsbeziehungen zu Russland sind bemüht, sich nicht den Sanktionen anzuschließen, die die USA und ihre Verbündeten wegen Moskaus Krieg in der Ukraine verhängt haben. Wie Saudi-Arabien und Katar haben die Vereinigten Arabischen Emirate weder die russische Invasion in der Ukraine verurteilt, noch sind sie für einen Ausschluss Russlands aus der Erdöl-Allianz.