Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Noch mehr Trouble für Liz Truss: Innenministerin tritt zurück

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AP, AFP
Die britische Innenministerin Suella Braverman hat ihren Rücktritt eingereicht
Die britische Innenministerin Suella Braverman hat ihren Rücktritt eingereicht   -   Copyright  Kin Cheung/Copyright 2022 The AP. All rights reserved

Die Kritik an der britischen Premierministerin Liz Truss wird immer lauter. Dabei schlägt der Regierungschefin auch aus der eigenen konservativen Partei ein eisiger Wind entgegen.

Am Abend spitzte sich die Situation weiter zu. ITV-Journalist Carl Dinnen schrieb auf Twitter, er habe erfahren, dass die Premierministerin am von der Opposition geforderten Fracking-Verbot, nicht teilgenommen habe. Diese Abstimmung galt als eine Art Vertrauensabstimmung über Liz Truss.

An diesem Mittwoch - sieben Wochen nach Amtsantritt - ist Truss' Innenministerin Suella Braverman zurückgetreten. Weil sie eine persönliche E-Mail-Adresse im Amt verwendet hatte, habe sie gegen die Regeln des Ministeriums verstoßen.

Rücktritt mit Kritik an Liz Truss

Braverman sagte, sie habe ein offizielles Dokument von ihrer persönlichen E-Mail-Adresse aus an einen vertrauenswürdigen Parlamentskollegen geschickt. "Dies stellt einen technischen Verstoß gegen die Regeln dar", schrieb sie in einem Rücktrittsschreiben. In ihrer Erklärtung kritisierte Suella Bravermann die Premierministerin Liz Truss scharf.

Ich bin besorgt über den Kurs dieser Regierung.
Suella Braverman
Scheidende britische Innenministerin

"Das Geschäft der Regierung beruht darauf, dass Menschen die Verantwortung für ihre Fehler übernehmen. So zu tun, als ob wir keine Fehler gemacht hätten, so weiterzumachen, als ob nicht jeder sehen könne, dass wir sie gemacht haben, und zu hoffen, dass die Dinge auf magische Weise wieder in Ordnung kommen, ist keine ernsthafte Politik", schrieb Braverman.

"Ich bin besorgt über den Kurs dieser Regierung", sagte Braverman. "Wir haben nicht nur wichtige Versprechen gebrochen, die wir unseren Wählern versprochen haben, sondern ich habe auch ernsthafte Bedenken, ob diese Regierung ihre Versprechen aus dem Wahlprogramm einhalten wird."

Ihr Rücktrittsschreiben hat Suella Braverman auch auf Twitter veröffentlicht.

Liz Truss hat den Rücktritt akzeptiert. Neuer britischer Innenminister ist Grant Shapps. 

Der ehemalige Verkehrsminister schrieb auf Twitter, es sei ihm eine Ehre, aber auch eine enorme Verantwortlung, das Amt als Innenminister anzunehmen. Die Sicherheit der britischen Bürger werde immer seine erste Pflicht sein.