Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Tod durch gepanschten Alkohol? 21 Tote in Peru

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
21 Menschen sind in Peru gestorben, mutmaßlich an einer Alkoholvergiftung.
21 Menschen sind in Peru gestorben, mutmaßlich an einer Alkoholvergiftung.   -   Copyright  скриншот из видео AP   -  

In der peruanischen Stadt Huanuco wurden mindestens 21 Menschen tot auf der Straße gefunden. Als Todesursache vermuten die Behörden, die Opfer hätten gepanschten Alkohol getrunken, der ihnen als Schnaps verkauft wurde.

Der Hersteller des giftigen Alkohols, der vermutlich auf einem lokalen Markt verkauft wurden, konnte zunächst nicht ausfindig gemacht werden. Nach Gesprächen mit einigen Verkäufern und Ladenbesitzern konnten die Ermittler nicht feststellen, woher der Alkohol stammte.

Einige der Opfer wurde zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht, doch die meisten waren bereits tot, als die Polizei ankam.

Die Direktorin der regionalen Gesundheitsdienste, Vilma Llanto Cuenca, sagte, die Ermittlungsarbeit sei eine multinationale Operation, an der die Staatsanwaltschaft, die Polizei, die Gemeinde und die Gesundheitsbehörden von Huanuco sowie andere Ämter beteiligt seien. Nun würden Tests gemacht, um die Substanz, die die Opfer getrunken haben, zu identifizieren. „Wir müssen eine Woche warten“, so Llanto Cuenca weiter.