Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Russland bringt Kommunikationssatelliten ins All

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AP
Der Start der Sojus-Rakete
Der Start der Sojus-Rakete   -   Copyright  أ ب   -  

Vom russischen Weltraumbahnhof Wostotschny ist eine Trägerrakete zu einer Mission für weltraumgestützte Internet-Kommunikationssysteme gestartet. 

Nach Angaben der staatlichen Raumfahrtbehörde Roskosmos handelt es sich um den ersten Flug einer Rakete vom Typ Sojus 2.1b/Fregat-M. An Bord sind mehrere Satelliten für Breitband-Internettechnik.

Der Skif-D-Satellit dient der Erprobung neuer technischer Lösungen für den Hochgeschwindigkeits-Internetzugang. Er wird in eine mittlere kreisförmige Umlaufbahn in einer Höhe von 8.070 km gebracht.

Gonets-M-Satelliten werden für die mobile Satellitenkommunikation eingesetzt, sie zeichnen Kommunikationsnachrichten wie Fax, Telex oder E-Mail auf und leiten sie weiter.

Nach Angaben der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos ist dies der erste Start einer Trägerrakete der Sojus-2-Familie, die vollständig mit dem neuen umweltfreundlichen Treibstoff Naphthyl betrieben wird.