Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Oscar" für Selenskyj: Sean Penn schenkt ukrainischem Präsident Trophäe

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit EFE
Hollywood-Star Sean Penn ist bereits das dritte Mal seit Kriegsbeginn in der Ukraine
Hollywood-Star Sean Penn ist bereits das dritte Mal seit Kriegsbeginn in der Ukraine   -   Copyright  AP/Ukrainian Presidential Press Office   -  

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj ist seit kurzem Besitzer eines Oscars. Die begehrte Auszeichnung wurde ihm vom US-Schauspieler Sean Penn bei einem Besuch in Kiew überreicht. Dieser solle als "Symbol des Glaubens an Sieg" in der Ukraine verbleiben. "Wenn ihr gewinnt, bring ihn zurück nach Malibu", kommentierte der Hollywood-Star. 

Es ist bereits das dritte Mal, dass der US-amerikanische Schauspieler und Filmregisseur die Ukraine seit dem Beginn der russischen Invasion des Landes am 24. Februar besucht hat. 

Während des Treffens überreichte der ukrainische Präsident seinerseits Penn den Verdienstorden dritter Klasse und dankte ihm für "seine aufrichtige Unterstützung und seinen bedeutenden Beitrag zur Bekanntmachnung der Ukraine in der Welt".

Anschließend begaben sich die beiden zu dem Ort in Kiew, an dem eine Gedenktafel mit dem Namen von Sean Penn angebracht ist und die auch "Allee des Mutes" genannt wird.

Penn, der unter anderem für seine Filme "Mystic River" und "Milk" mit zwei Oscars ausgezeichnet wurde, hatte die Ukraine zum ersten Mal zu Beginn des Krieges besucht, um eine Dokumentation über den Konflikt zu drehen.