Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

18 Jahre auf Pariser Flughafen: Merhan Karimi Nasseri ist tot

Access to the comments Kommentare
Von euronews
Nasseri starb auf dem Flughafen Paris Charles de Gaulle, wo er 18 Jahre lang gelebt hatte.
Nasseri starb auf dem Flughafen Paris Charles de Gaulle, wo er 18 Jahre lang gelebt hatte.   -   Copyright  AFP   -  

Kann man auf einem Flughafen leben? Ein iranischer Staatsbürger konnte es und verbrachte 18 Jahre auf dem Airport Paris Charles de Gaulle. Für einige Jahre unterbrach er sein Leben im Terminal, kehrte dann aber zurück. Nun ist der Mann auf dem Flughafen gestorben.

Ganze 18 Jahre hatte Merhan Karimi Nasseri auf dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle gelebt, nun ist der iranische Staatsbürger dort an einem Herzinfakt gestorben. 

Nasseri inspirierte zu Film "The Terminal"

Das hat die Flughafenpolizei in der französischen Hauptstadt mitgeteilt. Die Geschichte des Mannes hatte Regisseur Steven Spielberg zu dem Film "The Terminal" inspiriert.

Michel Euler/AP
Merhan Karimi Nasseri auf dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle, 11.08.2004Michel Euler/AP

Merhan Karimi Nasseri starb nach einem Herzinfarkt im Terminal 2F des Flughafens gegen Mittag, so ein Beamter der Pariser Flughafenbehörde. Die Polizei und ein medizinisches Team behandelten ihn, konnten ihn aber nicht mehr retten, sagte der Beamte.

Nach Jahren kehrte er auf den Flughafen zurück

Unterschiedlichen Angaben zufolge wurde er 76, 77 oder 80 Jahre alt. Im Jahr 1988 war er aus politischen Gründen aus dem Iran ausgereist, konnte aber wegen fehlender Papiere nicht weiterreisen oder den Flughafen verlasen. Elf Jahre später erhielt er ein Visum für Frankreich, blieb auf dem Flughafen, wo er sich häuslich eingerichtet hatte. 

Im Jahr 2006 jedoch begab er sich zu einer Behandlung in ein Krankenhaus und ging danach in ein Heim. Erst im September war er auf den Flughafen zurückgekehrt.