Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Demokraten behalten Mehrheit im US-Senat - nach Sieg in Nevada

Access to the comments Kommentare
Von euronews
Nevada: Die demokratische Senatorin Catherine Cortez Masto
Nevada: Die demokratische Senatorin Catherine Cortez Masto   -   Copyright  Gregory Bull/Copyright 2022 The AP. All rights reserved   -  

Nach den Midterm-Wahlen in den Bundesstaaten der USA haben die Demokraten im Senat weiter die Nase vorn. Auch in Nevada konnte sich die amtierende Demokratin durchsetzen. In Georgia wird im Dezember noch einmal gewählt.

Im US-Bundesstaat Nevada hat sich die demokratische Senatorin Catherine Cortez Masto bei den Midterm-Wahlen gegen ihren republikanischen Herausforderer Adam Laxalt durchgesetzt. Die Demokraten kommen nun auf 50 der insgesamt 100 Sitze im Senat. Da bei einem Patt die Vizepräsidenten Kamala Harris den Ausschlag gibt, hat Präsident Joe Biden eine sichere Mehrheit in der zweiten Kongresskammer.

Die Auszählung der Stimmen in Nevada hatte sich wegen eines extrem knappen Rennens zwischen den beiden Kontrahenten und wegen wahlrechtlicher Besonderheiten in dem Bundesstaat lange hingezogen.

John Locher/Copyright 2022 The AP. All rights reserved.
Der republikanische Herausforderer in Nevada Adam Laxalt im Wahlkampf, 8.11.2022John Locher/Copyright 2022 The AP. All rights reserved.

Die Niederlage in Nevada reiht sich ein in den Misserfolg diverser republikanischer Kandidaten, die Trump unterstützt hatte. Ihr schwaches Abschneiden fällt daher auf den Ex-Präsidenten zurück und hat Zweifel an dessen Führungsrolle in der Republikanischen Partei aufkommen lassen.

Die Differenz zwischen den Stimmenzahlen der beiden Kandidaten in Nevada hatte zuletzt gerade einmal 800 Stimmen betragen.

Im US-Repräsentantenhaus wird die Republikanische Partei sehr wahrscheinlich die Mehrheit der Abgeordneten stellen, doch ihr Vorsprung fällt kleiner aus als in den Umfragen vorausgesagt wurde.