Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Wettbewerb, kein Konflikt": Joe Biden vor seinem Treffen mit Xi Jinping

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
US-Präsident Joe Biden bei seiner Ankunft in Bali, Indonesien
US-Präsident Joe Biden bei seiner Ankunft in Bali, Indonesien   -   Copyright  Made Nagi/AP

US-Präsident Joe Biden ist am Sonntag auf der indonesischen Insel Bali gelandet, wo am Dienstag der G20-Gipfel beginnt. Bereits am Montag will Biden mit Chinas Staatschef Xi Jinping zusammenkommen. Es ist ihr erstes bilaterale Treffen seit Bidens Amtsantritt.

Washington erklärte vorab, man sehe zwar einen harten Wettbewerb mit China, suche aber keinen Konflikt."Ich kenne Xi Jinping, ich habe mehr Zeit mit ihm verbracht als mit jedem anderen Staatsoberhaupt der Welt", sagte der US-Präsident. Man kenne sich gut, es gebe sehr wenige Missverständnisse zwischen beiden. "Wir müssen jetzt schauen, wo die roten Linien sind und was für jeden von uns in den nächsten zwei Jahren am wichtigsten ist."

Zuvor, auf dem Asean-Gipfel Gipfel in Kambodscha, bezog Biden deutlich Position gegen Peking. So kritisierte er die Territorialansprüche Chinas im Südchinesischen Meer und dessen Drohungen gegen das demokratische Taiwan.

Der US-Präsident mahnte zu "Frieden und Stabilität" in der Meerenge der Taiwanstraße an. Peking droht mit einer Eroberung Taiwans. Es betrachtet die Insel als Teil der Volksrepublik, während sich Taiwan als unabhängig ansieht. Die USA haben sich der Verteidigungsfähigkeit Taiwans verpflichtet, was bisher meist Waffenlieferungen bedeutete. Doch geht Biden weiter als seine Vorgänger und hat im Fall eine Angriffs auch Hilfe durch US-Truppen in Aussicht gestellt.

Im Hinblick auf den Konflikt mit Nordkorea um dessen Raketenstarts und die Gefahr eines neuen Atomtests suchen die USA allerdings eine "konstruktive Rolle" Chinas. Mit Japans Ministerpräsident Fumio Kishida und Südkoreas Präsident Yoon Sek Yeol vereinbarte Biden in Phnom Penh eine einheitliche Antwort. Details blieben unklar.