Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Hat Starkoch und Influencer Salt Bae ein 160.000 € Problem?

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AFP, Instagram
Der türkische Starkoch und Influencer Salt Bae - eigentlich  Nusret Gökçe - in Cannes
Der türkische Starkoch und Influencer Salt Bae - eigentlich Nusret Gökçe - in Cannes   -   Copyright  LOIC VENANCE/AFP

Seinen Künstlernamen hat der türkische Starkoch Salt Bae - mit richtigem Namen Nusret Gökçe - von der speziellen Handbewegung, mit der er sein Fleisch salzt. 

Auf Instagram hat der 39-Jährige - der eine internationale Kette von 23 Restaurants besitzt - 49 Millionen Follower. Doch gegen seinen Post mit dem Kassenzettel der Kunden seines Restaurants in Abu Dhabi für - sage und schreibe - 162.000 Euro für ein Abendessen hagelt es Kritik.

Die 14 Gäste haben pro Person mehr als 11.000 Euro bezahlt. "Quality never expensive", schreibt Salt Bae dazu.

Ein Heineken im Nusr-Et in den Vereinigten Arabischen Emiraten kostet 14 Euro.

In den Kommentaren steht: "Schande über Sie, dies zu veröffentlichen! Die Hungrigen und Armen brauchen dieses Geld."

Einige User:innen verteidigen Salt Bae und sagen, er sei halt ein Geschäftsmann, aber auch ein Muslim, der sicher Geld spende.

Zu den Fans von Salt Bae zählen neben Venezuelas Präsident Nicolas Maduro zahlreiche Stars - wie Rihanna und Leonardo Di Caprio - sowie viele internationale Fußballer - wie  Lionel Messi, Neymar und Manuel Neuer. 

Auch Franck Ribery hatte 2019 bei Salt Bae eines der berüchtigten vergoldeten Steaks verspeist - und einen Shitstorm geerntet. Die Antwort des Franzosen war, er mache mit seinem Geld, was er wolle. Und wenn er Geld spende, werde nicht berichtet.