Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ganz süß: Lebkuchenhäuser in Stockholm

Access to the comments Kommentare
Von Renate Birk  mit AFP
Lebkuchenhaus mit Pippi Langstrumpfs Pferd
Lebkuchenhaus mit Pippi Langstrumpfs Pferd   -   Copyright  AFP

In Stockholm im Architektur- und Designmuseum (ArkDes) findet zum 32. Mal die jährliche Ausstellung der Lebkuchenhäuser statt, die auch ein Wettbewerb ist. In drei Kategorien waren die Teilnehmer aufgeteilt: Profi, Kinder unter 12, alle anderen, die gerne backen.

Die Jury wird zusammen mit der Öffentlichkeit, die auch abstimmen darf, das schönste Lebkuchenhaus küren. In diesem Jahr hieß das Motto: Um der Ecke. Was es um der Ecke gibt, und dort kann auch schon das nächste Abenteuer warten.

Sara Sandell leitet die Ausstellung. Sie zeigt ein Haus, bei dem der Garten auf der einen Seite Schnee überzuckert ist, und auf der anderen Seite ein Swimmingpool zu sehen ist: "Bei diesem Haus ist auch das Motto - Um der Ecke - gut dargestellt und zwar zeitlich. Es ist Winter, aber der Sommer kommt schon gleich und damit etwas Neues, Besseres. Wie ein Märchen. Da sind Drachen und ein Phönix. Ein Abenteuer und alles kann geschehen."

141 Häuser nehmen am Wettbewerb teil. Es gab nur eine Vorschrift, an die man sich halten sollte: Alles, wirklich alles am Lebkuchenhäuschen muss essbar sein.