Messi darf weiter träumen: Argentinien und Niederlande ziehen ins WM-Viertelfinale

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Lionel Messi, vielleicht der beste Fußballer dieser Zeit, ist der Krönung im Match gegen Australien einen weiteren Schritt näher gekommen.
Lionel Messi, vielleicht der beste Fußballer dieser Zeit, ist der Krönung im Match gegen Australien einen weiteren Schritt näher gekommen.   -   Copyright  Frank Augstein/AP

Argentinien steht bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar als zweite Mannschaft im Viertelfinale. Beim 2:1 (1:0) im Achtelfinale gegen Australien am Samstagabend trafen Kapitän Lionel Messi (35. Minute) und Julian Álvarez (57.). 

Durch einen unhaltbar abgefälschten Treffer nach einem Schuss von Craig Goodwin (67.), der als Eigentor von Enzo Fernández gewertet wurde, machten es die Socceroos aber noch mal spannend.

Historisch: Messi überholt Maradona

Für Messi war es in seinem 1000. Profi-Spiel das erste K.o.-Rundentor bei einer WM. Durch sein insgesamt neuntes Tor bei einer Weltmeisterschaft überholte er Diego Maradona, der in seiner Karriere auf acht Treffer gekommen war. Rekordhalter Argentiniens ist Gabriel Batistuta mit zehn Toren.

Messi hatte bei seiner ersten WM-Teilnahme 2006 ein Tor erzielt. Er war damals in Deutschland aber noch kein Stammspieler gewesen.

2010 war ihm unter dem damaligen Trainer Maradona in Südafrika kein Treffer gelungen. 2014, als Argentinien erst im Finale an Deutschland gescheitert war, hatte er viermal getroffen. Ein Tor kam 2018 in Russland dazu. In Katar traf er bisher insgesamt dreimal.

In der WM-Runde der besten Acht trifft Argentinien am kommenden Freitag im Lusail-Stadion auf die Niederländer, die sich zuvor mit 3:1 gegen die USA durchgesetzt hatten. 

Am Sonntag spielen Titelverteidiger Frankreich und Polen um den Einzug ins Viertelfinale. In der Partie England gegen Senegal gelten die Engländer als klare Favoriten.