Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Dubai feiert die Kreativität

Dubai feiert die Kreativität
Copyright  euronews   -   Credit: Dubai
Von Natalie Lindo, Sabine Sans

Die 9. Ausgabe des "Quoz Arts Fest" hat in Dubai stattgefunden. Das Straßen-Festival in der Alserkal Avenue ist eine Mischung aus Live-Musik, Ausstellungen, Imbisswagen, interaktiver Kunst und Wellness-Angeboten.

Das actionreiche Programm begann mit Yoga im Freien. Simona Stanton, Gründerin und Inhaberin von Shimis Yoga Studio und Yoga La Vie, sagte, bei Alserkal gehe es um unterschiedliche Unternehmenskonzepte und die Leidenschaften der Gründer.

"Das ist es, was wir am Quoz Arts Fest lieben, denn es bringt so viele Menschen zusammen, die vielleicht noch nichts von Yoga gehört haben. Und das ist eine Gelegenheit für sie und uns, diese Leidenschaft mit anderen zu teilen und eine stärkere und größere Gemeinschaft zu schaffen", sagte sie Euronews.

Träume wecken

Die diesjährige Ausgabe stand unter dem Motto "Waking Dreams". Die Organisatoren luden die Besucher ein, tagsüber durch Traumlandschaften zu schlafwandeln und verwandelten das kreative Zentrum in einen Raum, der in der Zeit schwebt. Eine der herausragenden Attraktionen war Gaia, ein Wanderkunstwerk des britischen Künstlers Luke Jerram. Es hat einen Durchmesser von sieben Metern und zeigt detaillierte NASA-Bilder der Erdoberfläche.

Die kreative Gemeinschaft in der Alserkal Avenue und in Al Quoz, darunter Courtyard, Times Square, The Smash Room und Akka Project, kam für das Wochenendfestival zusammen.

Fest der Kunst und Kultur

Es ist ein Fest der Kunst und Kultur aus der Region, und es gab auch eine breite Palette von unabhängigen lokalen Unternehmen, von Foodtrucks bis hin zu Kleider- und Schmuckverkäufern.

Neben Ständen waren auch viele der ständigen Bewohner von Alserkal auf dem Straßenfest vertreten.

Im Kreativraum und Café Kave gab es einen "Markt der Außenseiter", auf dem eine Reihe von nachhaltigen und kreativen Produkten angeboten wurde.

Zaina Kanaan, die Mitbegründerin von Kave, sagte, dass der zusätzliche Publikumsverkehr durch die Veranstaltung großartig sei, weil die Leute hereinkämen und neugierig auf das Angebot seien.

"Für uns geht es vor allem darum, unsere Arbeit bekannt zu machen und mehr Menschen für die Gemeinschaft zu gewinnen. Solche Veranstaltungen bringen Menschen zusammen und bieten uns die Gelegenheit, um unsere Arbeit vorzustellen."

Das Cinema Akil in der Alserka Avenue ist ein Programmkino. Während des Festivals gab es ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm, darunter einen Filmmarathon.

Der Marketing- und Geschäftsentwicklungsmanager des Cinema Akil, Khalid Al-Sabi, sagte, es sei ein einzigartiger Ort wie kein anderer in den Vereinigten Arabischen Emiraten..

"Es war das erste Programmkino in der Region, und wir zeigen Filme, die normalerweise nicht in Multiplex-Kinos vorgeführt werden. Es ist eine Plattform, um aufstrebende Filmemacher und Regisseure aus der ganzen Welt und der Region zu unterstützen und zu fördern. Wir sind stolz darauf, ihnen eine Heimat zu bieten."

Mit über 45.000 Besuchern war die 9. Ausgabe das bisher größte Quoz Arts Fest.